WILLKOMMEN    VORSTAND    AUFGABEN & ZIELE    REGIONALE ANSPRECHPARTNER    AMEISENARTEN IN SACHSEN
NOT-/ RETTUNGSUMSIEDLUNGEN    KARTIERUNG VON WALDAMEISEN    FAQ'S    MITGLIEDSCHAFT / SPENDEN    RÜCKBLICKE
» Ameisenarten in Sachsen » Glänzendschwarze Holzameise (Dendrolasius fuliginosus)
Glänzendschwarze Holzameise (Dendrolasius fuliginosus)
Steckbrief
Gefährdungsstatus: Bestandsrisiko durch Rückgang
Unterfamilie: Formicinae (Schuppenameisen)
Gattung: Lasius
Untergattung: Dendrolasius
Verbreitung: von Europa bis Asien
Vorkommen: in lichten Wäldern, aber auch in Gärten und Parkanlagen
Nester: Kartonnester in hohlen Bäumen, Baumstämmen, Zaunpfählen oder Dachbalken, selten Erdnester
Körpergröße:
Arbeiterinnen: 4,0 - 6,0 mm
Königinnen: 6,0 - 6,5 mm; arbeiterinnenähnlich
Männchen: 4,5 - 5,0 mm
Färbung:
Arbeiterinnen: glänzendschwarz, kaum abstehende Haare
Königinnen: wie Arbeiterinnen
Männchen: glänzendschwarz
Schwärmzeit: Anfang Juni - Ende September
Koloniegründung: temporär sozialparasitisch; Jungköniginnen dringen nach dem Schwarmflug in bereits weisellose Nester der Gelben Schattenameise (Chthonolasius umbratus) ein und werden von deren Arbeiterinnen adoptiert
Besonderheiten: Kolonien sind polygyn und können eine große Individuendichte erreichen (bis zu 2 Millionen Tiere); häufig Bildung von Tochternestern; die Tiere haben einen charakteristischen, süßlichen Eigenduft, der von den in den Mandibeldrüsen produzierten Sekreten Dendrolasin und Undekan stammt
Dendrolasius fuliginosus
(R. Schulze, 2006)
Schwarzes Brett

Links

Zur&uumlck