WILLKOMMEN    VORSTAND    AUFGABEN & ZIELE    REGIONALE ANSPRECHPARTNER    AMEISENARTEN IN SACHSEN
NOT-/ RETTUNGSUMSIEDLUNGEN    KARTIERUNG VON WALDAMEISEN    FAQ'S    MITGLIEDSCHAFT / SPENDEN    RÜCKBLICKE
» Rückblicke
Rückblicke
8. Vereinswandertag der ASW LV Sachsen e.V., 24.09.2011
Der 8. Vereinswandertag der ASW Sachsen e.V. am 24.09.2011 stand diesmal ganz im Zeichen des Insekts des Jahres 2011, der Großen Kerbameise Formica exsecta. Da diese Art in Sachsen bisher nicht nachgewiesen werden konnte, machten sich die Mitglieder und Angehörigen der sächsischen Ameisenschutzwarte auf den Weg nach Brandenburg.

Bei schönstem Altweibersommerwetter ging es gemeinsam mit den Ameisenfreunden der ASW Brandenburg auf Ameisen-Exkursion. Auf zwei Trockenrasen-Flächen in der Nähe von Baruth/Mark wurde nach bereits erfassten Nestern von Formica exsecta und Formica foreli gesucht.

Die Teilnehmer erfuhren dank der Ausführungen des ortskundigen Experten Bernd Wesenick-Sturm viel Wissenswertes über die beiden Kerbameisenarten. Auch, dass die Populationen der Kerbameisen starken Schwankungen unterworfen sind und insgesamt zurückgehen. Davon konnten sich die Ameisenfreunde anhand der vielen verlassenen Nestern selbst ein Bild machen. Erfreulicherweise wurden aber auch einige neue Nester gefunden. Einer der Höhepunkte war deshalb die Entdeckung eines bis dahin noch unbekannten, großen Formica exsecta-Nestes durch ein Mitglied der ASW Sachsen e.V. .

Anschließend kehrten die hungrigen Exkursionsteilnehmer in "Spruchs Altem Landgasthof" ein und genossen ein leckeres Mittagessen. Dabei blieb genügend Zeit für einen ausgiebigen Erfahrungsaustausch.

Nach den dankenden Worten von Torsten Roch für die Einladung nach Baruth/Mark und den interessanten Vormittag verabschiedeten sich die Mitglieder der ASW Sachsen e.V. und deren Angehörigen von ihren brandenburgischen Kollegen und fuhren zum Naturschutzzentrum des Naturschutzvereins Großgemeinde Kolkwitz e.V. bei Cottbus. Dort stellten Herr Dr. Richter und Frau Wender bei Kaffee und Kuchen die Arbeit und die vielen Projekte des kleinen, aber sehr aktiven Naturschutzvereins vor. Im Anschluss folgte eine Besichtigung des Naturschutzzentrums. Neben dem großen Kräuter- und Gemüsegarten waren für die Mitglieder der ASW Sachsen besonders das Innenformikarium und der Ameisenlehrpfad mit seiner Formica polyctena-Kolonie und einem einzelnen Formica pratensis-Nest von großem Interesse. Zum Abschied wurde ein Erfahrungsaustausch in Bezug auf den Aufbau eines Außenformikariums sowie eine engere Zusammenarbeit bei Nestumsiedlungen im Bereich der sächsischen Lausitz vereinbart. Gegen 18:00 Uhr trat die ASW Sachsen e.V. die Heimreise an, nicht ohne sich noch einmal bei Herrn Dr. Richter für den überaus gelungenen Nachmittag zu bedanken.
(für eine vergrößerte Darstellung auf die Bilder klicken)
Möchten Sie mehr wissen über den Naturschutzverein Großgemeinde Kolkwitz e.V.?
Besuchen Sie die Webseite: www.naturschutzverein-kolkwitz.de
Campusfest und 200-Jahr-Feier der forstlichen Ausbildung in Tharandt, 18. und 19.06.2011
Anlässlich des 200-jährigen Bestehens der forstlichen Ausbildung in Tharandt wurde in diesem Jahr der Aktionstag "Mal wieder Wald und Holz sehen" mit dem am 18. und 19.06.2011 auf dem Gelände der Fakultät stattfindenen Campusfest kombiniert. Neben den Ausstellern, die wieder allerlei Wissenswertes, Interessantes sowie Kunstvolles rund um das Thema Holz und Wald darboten, stellten sich diesmal auch die Institute der forstlichen Fakultät vor und brachten den interessierten Gästen auf vielfältige, kreative Weise ihre alltägliche Forschungsarbeit näher. Deftige Speisen, traditionelle und klassische Musik sowie Spiele für Groß und Klein rundeten das vielfältige Angebot ab. Auch die Ameisenschutzwarte Sachsen e.V. war wieder vertreten. Unser Stand war eng verknüpft mit den Ausstellungsflächen der Institute für Forstschutz und Waldbau. Trotz des nicht idealen Wetters kamen zahlreiche Gäste und ließen sich über interessante Fakten rund um die Ameisen informieren. Auch die angebotenen Führungen zu einem nahen Waldameisennest (Formica polyctena) und zu einer Kolonie der im Tal der Wilden Weißeritz heimischen Großen Knotenameise (Manica rubida) wurden rege angenommen.
(für eine vergrößerte Darstellung auf die Bilder klicken)
Jahreshauptversammlung der ASW LV Sachsen e.V., 21.05.2011
In diesem Jahr fand die Jahreshauptversammlung der ASW Sachsen e.V. am 21.05.2011 im Panoramahotel Wolfsberg in Reinhardtsdorf statt. Nach Abarbeitung der einzelnen Tagesordnungspunkte und der einstimmigen Wiederwahl des Vorstandes genossen die Mitglieder und deren Angehörigen vor der Kulisse der Sächsischen Schweiz bei frühsommerlichen Temperaturen ein üppiges Mittagessen auf der Hochterasse des Hotels. Nach der Stärkung wurde ein Formica rufa-Nest im angrenzenden Garten begutachtet. Es folgte eine kurze Wanderung durch den Wald zu einem Formica polyctena-Nest, welches erst am Morgen von unserer Schatzmeisterin Frau Angelika Mann umgesiedelt worden war.
(für eine vergrößerte Darstellung auf die Bilder klicken)
7. Vereinswandertag der ASW LV Sachsen e.V., 09.10.2010
Der diesjährige Vereinswandertag der ASW Sachsen e.V. fand am 09.10.2010 statt. Der Oktober zeigte sich von seiner schönsten Seite, als sich die Mitglieder des Vereins und deren Angehörige zu einer geführten Bus-Safari durch die beeindruckende Landschaft der Königsbrücker Heide einfanden. Das Beförderungsmittel war ein sehr gut erhaltener, geländegängiger ROBUR-Bus (Baujahr '89), der vom Staatsbetrieb Sachsenforst betrieben wird. Während der oft recht holperigen Fahrt über die ehemals militärisch genutzten Betonplatten- und Sandwege erläuterte der Touristenführer die beeindruckende Wandlung der Königsbrücker Heide von einem wüsten- und steppenartigen Militärübungsgelände hin zu einer natürlichen, extrem vielfältigen und artenreichen Landschaft. Bei mehreren Stopps an besonders markanten Punkten und einer kurzen Wanderung konnte man die Wunder, die die Natur in nur 18 Jahren in der ehemaligen Ödnis geschaffen hat, hautnah erleben. Weite Heidekraut- und Besenginsterflächen wechseln sich in rascher Folge mit lichten Birkenwäldchen und Feuchtgebieten ab, in denen der Elbebiber sein Refugium gefunden hat.
Der sprichwörtliche Höhepunkt der Tour war der Aufstieg auf den Haselbergturm, der einen atemberaubenden Blick über die gesamte Heidelandschaft erlaubte.
Den Abschluss der Tour bildete die mittägliche Einkehr in das Restaurant des Hotels "Stadt Königsbrück". Bei reichlichem, äußerst schmackhaftem Essen, erfrischenden Getränken und entspannten Gesprächen klang der 7. Vereinswandertag in gemütlicher Runde aus.
(für eine vergrößerte Darstellung auf die Bilder klicken)
Möchten Sie mehr wissen über das Naturschutzgebiet Königsbrücker Heide?
Besuchen Sie die Webseite: www.nsgkoenigsbrueckerheide-gohrischheide.eu
Aktionstag "Mal wieder Wald und Holz sehen" in Hetzdorf, 13.06.2010
In diesem Jahr startete der Aktionstag "Mal wieder Wald und Holz sehen" in Hetzdorf etwas früher im Jahr, am 13.06.2010. Dennoch lockten die vielen Aussteller wieder zahlreiche Gästen an, die sich an Holzkunst, deftigen Gerichten, traditioneller Musik, Spielen für Groß und Klein sowie an Wissenswertem und Interessantem rund um das Thema Wald erfreuen konnten. Auch die Ameisenschutzwarte Sachsen e.V. war wie jedes Jahr vertreten, diesmal jedoch wieder am angestammten Platz 20 m rechts neben dem Eingang zum Gelände. Von dort aus starteten wir Führungen zum Ameisennest am anderen Ende der Anlage, die von den Gästen auch rege angenommen wurden.
(für eine vergrößerte Darstellung auf die Bilder klicken)
Jahreshauptversammlung der ASW LV Sachsen e.V., 05.06.2010
Am 05.06.2010 fanden sich die Mitglieder der ASW Sachsen e.V. und deren Angehörigen bei schönstem frühsommerlichem Wetter zur Jahreshauptversammlung im Gasthof "Am Landberg" in Herzogswalde am Rande des Tharandter Waldes ein. Nach der Begrüßung eines neuen Vereinsmitgliedes und der Abarbeitung der einzelnen Tagesordnungspunkte genossen die hungrigen Vereinsmitglieder ein reichliches und köstliches Mittagessen auf der Terasse des Gasthofes. Nach der Stärkung wurde in gemütlichem Tempo ein Teil des Geologischen Lehrpfades bis nach Mohorn Grund abgewandert und die geologischen Formationen bewundert, welche die abwechslungsreiche und lange Geschichte des Landberges und des Tharandter Waldes wiederspiegeln. Besonders beeindruckend war dabei der Anblick des Porphyrfächers. Diese kleine Wanderung bot auch wieder viel Gelegenheit zum Meinungsaustausch und zur Beobachtung der belebten Natur.
(für eine vergrößerte Darstellung auf die Bilder klicken)
Möchten Sie mehr wissen über den Geologischen Lehrpfad Tharandter Wald?
Besuchen Sie die Webseite: www.geonetzwerk.org
6. Vereinswandertag der ASW LV Sachsen e.V., 26.09.2009
Am 26.09.2009 fanden sich die Mitglieder der ASW Sachsen e.V. und deren Angehörigen bei schönstem Spätsommerwetter zum 6. Vereinswandertag im Wildgehege Moritzburg ein. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Torsten Roch wurde zunächst der erst am Vortag feierlich eröffnete Ameisenlehrpfad im Wildgehege besichtigt. Neben einigen, teils interaktiven Schautafeln gab es dort auch zwei vitale Waldameisennester zu bestaunen. Ein weiterer Ausbau des Lehrpfades ist für nächstes Jahr geplant.
Nach dem Besuch bei den Ameisen ging es weiter zu den weitläufigen und naturnah eingerichteten Gattern des Dam- und Rotwildes, der Elche, der Wölfe und Wildschweine.
Zum Mittagessen kehrten die hungrigen Vereinsmitglieder und ihre Angehörigen in "Adams Gasthof" im Zentrum von Moritzburg ein. Bei leckerem Essen und erfrischenden Getränken gab es viel Gelegenheit zum Meinungsaustausch und zum Plaudern.
Nach der Stärkung wurde gemütlich zum Schloss Moritzburg geschlendert, wo neben einer Hochzeitsmesse auch eine interessante Führung durch die Gemächer des Schlosses auf die Vereinsmitglieder wartete. Diese bildete den Höhepunkt und Abschluss des 6. Vereinswandertages.
(für eine vergrößerte Darstellung auf die Bilder klicken)
Möchten Sie mehr wissen über das Wildgehege Moritzburg?
Besuchen Sie die Webseite: www.forsten.sachsen.de/sbs/6904.htm
Aktionstag "Mal wieder Wald und Holz sehen" in Hetzdorf, 21.06.2009
Wie in jedem Jahr zu Beginn des kalendarischen Sommers lud auch 2009 der Staatsbetrieb Sachsenforst herzlich nach Hetzdorf ein, um in den Ausläufern des schönen Tharandter Waldes "Mal wieder Wald und Holz sehen" und erleben zu können. Die vielen Aussteller boten den zahlreichen Gästen allerlei Interessantes, Staunenswertes und Kunstvolles rund um das Ökosystem Wald und den Rohstoff Holz. Natürlich war auch die Ameisenschutzwarte Sachsen e.V. wieder vertreten, diesmal mit neuem Standplatz und einer besonderen Attraktion. Nur 20 Meter entfernt konnten die interessierten Besucher ein vitales Waldameisennest bewundern und vor Ort erleben, was Ihnen die Mitglieder der ASW Sachsen e.V. über das Leben der Tiere berichteten.
(für eine vergrößerte Darstellung auf die Bilder klicken)
Schwarzes Brett

Links

Zur&uumlck